Schützen Sie Ihre Kinder im Straßenverkehr. Die Aktion "Bleib fair- fahr langsam" kann Ihr Kind beschützen. 

kindersicherheit die kinder schützenHome
kindersicherheit die kinder schützenInfo
kindersicherheit die kinder schützenBestellen
kindersicherheit die kinder schützenImpressum
kindersicherheit die kinder schützenPresse
kindersicherheit die kinder schützenLinks

kindersicherheit die kinder schützenPartner

babywunder.de
Kostenloses und Informationen für die Familie KLICK

 

"BLEIB FAIR,FAHR LANGSAM"®

kindersicherheit kinder schützen
Kinder sind Opfer im Straßenverkehr
Auf Deutschlands Straßen sterben Jahr für Jahr über 300 Kinder. 46.000 Kinder werden verletzt - so viel, wie in keinem anderen Land Europas!  Drei Viertel der Kinderunfälle ereignen sich innerhalb von Ortschaften. Die Gefahr, im Straßenverkehr zu verunglücken, ist das größte Risiko für unsere Kinder.

Wie die obigen Zahlen zeigen, sind Kinder im Straßenverkehr besonderen Gefährdungen ausgesetzt. Sie haben entwicklungsbedingt noch nicht die Fähigkeiten wie Erwachsene, um sich im Straßenverkehr sicher zu verhalten. 

Der Gesetzgeber hat deshalb in der Straßenverkehrsordnung festgelegt, daß Fahrzeugführer sich gegenüber Kindern insbesondere durch Verminderung der Fahrgeschwindigkeit und durch Bremsbereitschaft so verhalten müssen, daß eine Gefährdung ausgeschlossen ist.
Apell an die Autofahrer 
Würden alle Autofahrer diese Forderung befolgen, dann dürfte so gut wie nichts mehr passieren. Die Wirklichkeit sieht leider anders aus.

Hervorgerufen durch die erschreckenden Zahlen über verunglückte Kinder im Straßenverkehr haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die Problematik der Gefährdung unserer Kinder aufzugreifen.

Das Ziel dabei ist: mehr Sicherheit für Kinder im Straßenverkehr, die Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren aufmerksam machen und eine Sensibilität für diese Thematik zu erreichen.
Machen Sie mit - Schützen Sie Ihr Kind 
Unsere Schilder "Bleib fair-fahr langsam" helfen, auch Ihr Kind zu schützen. Je mehr Eltern sich an dieser Aktion beteiligen, desto größer ist die Wirkung auf die anderen Verkehrsteinehmer.

Das Schild können Sie an Ihrem Haus/ Ihrem Zaun oder an anderen Plätzen anbringen- eine Genehmigung der Behörden brauchen Sie nicht. Wenn Sie in einem Mehrfamilienhauses leben, sollten Sie die Einwilligung des Eigentümers einholen. 

Für Kindergärten, Grundschulen, Straßengemeinschaften und andere Einrichtungen halten wir Aktionspakete bereit .


Hier können Sie bestellen

nach oben

 | Ja, ich will mein Kind schützen |  Links |